Wie Insulin uns alle dick oder schlank macht (gebundenes Buch)

Wissenschaft, neuster Stand: wie Sie Ihre Fettverbrennung selbst aktivieren
ISBN/EAN: 9783954531936
Sprache: Deutsch
Umfang: 272 S., 120 Fotos
Format (T/L/B): 2.3 x 24.8 x 20 cm
Einband: gebundenes Buch
24,95 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar bis morgen früh um 9 Uhr
In den Warenkorb
Insulinspiegel runter - und Sie nehmen ab! Diese einfache Erkenntnis rückt weltweit das Wissen über Diäten und Fehlernährungen in ein anderes Licht. Wieso aber der Insulinspiegel erhöht ist und wie man ihn selbst gezielt senkt: Das ist das spannende Thema dieses Buches. Bei Insulin denkt jeder sofort an Diabetes, aber Insulin macht auch die dick, die keinen Diabetes haben. Je mehr Speck auf den Hüften, umso höher ist der Insulinspiegel. Ein echter Teufelskreis! Der renommierte Diabetologe Prof. Dr. med. Stephan Martin zeigt die Ursachen, die Menschen weltweit immer dicker machen und den Insulinspiegel hochjagen, ohne dass es jemand wirklich merkt. Mit seiner Kollegin, der Biologin Dr. Kerstin Kempf, und der Sportwissenschaftlerin Julia Rommelfanger erklärt er die spannenden Zusammenhänge und wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Biologie, Sportmedizin, Ernährungs- und Diabetesforschung - und wie die von ihnen entwickelte Methode diese Fehlsteuerung wieder rückgängig macht. Das Buch über die Low-Insulin-Methode ist dabei so spannend wie ein Krimi. Es rückt ein Hormon ins Rampenlicht, mit dem fürstliche Gewinne erwirtschaftet werden. Die Autoren zeigen: Es gibt sie, die einfache und unkomplizierte, aber hochwirksame Ernährungsumstellung! Praktische Tipps helfen, den Insulinspiegel in einfachen Schritten zuverlässig zu senken. Die Chance auf ein Leben mit Idealgewicht rückt damit deutlich näher. Die LowInsulinMethode packt das Übel an der Wurzel und hilft, angesammeltes Fett effizienter denn je abzubauen.
Herr Prof. Dr. med. Stephan Martin hat an den Universitäten Essen und Düsseldorf Humanmedizin studiert. Nach seinem Doktortitel arbeitete er an der Harvard Medical School in Boston, bevor er seine Facharztausbildung zum Internisten mit Zusatzbezeichnung Endokrinologie (Lehre von Hormonen) absolvierte. Er war unter anderem leitender Oberarzt an der Deutschen Diabetes-Klinik (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf), Chefarzt für Diabetologie (Sana Kliniken Düsseldorf) und bis 2019 Mitglied im Ärztlichen Sachverständigenrat des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Seit 2011 ist er Chefarzt für Interdisziplinäre Diabetesbetreuung und Direktor des Westdeutschen Diabetes- und Gesundheitszentrums (WDGZ) des Verbundes Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD). Prof. Dr. med. Martin gilt als einer der führenden Experten für die Behandlung von Diabetes und der Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sein Schwerpunkt liegt vor allem bei den Möglichkeiten der telemedizinischen Betreuung von Personen mit Diabetes mellitus sowie neuen Formen der nicht-medikamentösen Therapien bei Lebensstil-bedingten Erkrankungen. Für seine Forschungen erhielt er u. a. den Theodor-Frerichs-Preis der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin. 2019 wurde er in seinem Fachgebiet als führender Mediziner Deutschlands von der FOCUS Ärzteliste ausgewiesen.