Der Hund des Zeitreisenden (gebundenes Buch)

Roman
ISBN/EAN: 9783851794281
Sprache: Deutsch
Umfang: 448 S.
Format (T/L/B): 4.2 x 22.2 x 14.8 cm
Einband: gebundenes Buch
Auch erhältlich als
22,00 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
'Eine Winternacht in Venedig im Jahr 1815. Ein 217 Jahre alter Hund, der auf sein Herrchen wartet.' So beginnt die Geschichte von Tomorrow, einem Hund, der an den Königshöfen und auf den Schlachtfeldern Europas nach dem Mann sucht, dem er einst gehörte und der ihn unsterblich machte. Sein abenteuerlicher Weg führt ihn vom großen Frostjahrmarkt in London im Jahre 1608 bis an den Hof des Sonnenkönigs in Versailles, vom goldenen Zeitalter Amsterdams bis ins Venedig des neunzehnten Jahrhunderts. Valentyne, kultivierter Gentleman und gefragter Arzt und Alchimist seiner Zeit, besitzt das Wundermittel Jyhr, welches Unsterblichkeit verleihen kann. Als er eines Tages an den Stufen der gerade eingeweihten Kirche Santa Maria della Salute spurlos verschwindet, wartet sein treuer Hund vergeblich auf ihn. Tomorrow trifft auf Menschen und Tiere, die ihm freundschaftlich begegnen, er verliebt sich (nur einmal in seinem Leben), bewundert die Menschen für ihre Fähigkeit zur Musik und verzweifelt an ihrem Drang, Kriege zu führen. Er begegnet Gondolieri, Soldaten, Glasbläsern und Herzoginnen und gewinnt tiefe Einblicke in die Stärken und Schwächen der menschlichen Seele. Doch die Suche nach Valentyne ist auch ein Wettlauf gegen die Zeit: Tomorrow muss seinen Herrn finden, bevor dessen alter Feind Vilder ihn aufspürt und für immer vernichtet. Denn Valentyne und Vilder verbindet ein düsteres Geheimnis.
Damian Dibben ist der Autor der international erfolgreichen Kinderbuch-Reihe History Keepers (Die Hüter der Zeit), die in 26 Sprachen übersetzt und in 40 Ländern verlegt wurde. Zusammen mit seinem Hund Dudley lebt Damian Dibben in London an der Southbank mit Blick auf die St. Paul's Cathedral. Dudley begleitete ihn auch bei seinen Recherchen: Die Reise, die in Venedig begann, führte Herrn und Hund über die Alpen, den Rhein entlang Richtung Norden, durch Brüssel, Antwerpen und Amsterdam und endete schließlich - wie auch der Roman - in London.